Leonardo-Projekt "Youtou 1"

Das Projekt "Youtou I" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement, die im Rahmen ihrer Berufsausbildung Praktika im Ausland in entsprechenden Ausbildungsbetrieben absolvieren.

Hier handelt es sich um Hotels, um Kultur-, Sport- und andere Freizeitveranstalter. Gegenwärtig sind unserer Partner:

  • die Falkensteiner-Gruppe mit Sitz in Wien
  • Hotel Intercontinental Prague
  • der Robinson-Club Amadé in Österreich. 

Da unsere Berufsfachschule erst im September 2010 eröffnet wurde, ist das bisherige Netzwerk noch relativ klein. Die Zahl der Partner soll in den nächsten Jahren wachsen.

Für die Absolventen ist es wichtig, Erfahrungen in europäischen Nachbarländern zu sammeln, da im Bereich Gastronomie und Freizeitmanagement internationaler bzw. europäischer Erfahrungsaustausch für unsere Schüler unbedingt notwendig ist.

Ziele des Projektes sollen daher sein, dass in unterschiedlichen europäischen Ländern und unterschiedlichen Organisationen bzw. Betrieben Arbeitsweisen, Ausbildungsmethoden und unterschiedliche kulturelle Lebensweisen verglichen und in Erfahrung gebracht werden.


Erfahrungen und Berichte

Im Folgenden sind einige erste Erfahrungen und Berichte unserer Leonardo-Projekt-Teilnehmer wiedergegeben.

Nach der Rückkehr aus dem Praktikum mussten unsere Schüler/-innen einen Kurzvortrag über ihre externe fachpraktische Ausbildung erstellen und diese dann den anderen youtou-Klassen präsentieren. Daraus sind die folgenden Präsentationen entnommen.

 Hotel_Falkensteiner.pdf

Praktikumsbericht: Hotel & Spa Falkensteiner in Bad Leonfelden

 IC_Prag-Denise.pdf

Hotel Intercontinental Prag


Pressebericht: EU fördert Auslandsaufenthalte der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement mit 50000 Euro

Im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen in Europa fördert die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung Schülerinnem und Schüler der Berufsfachschule mit einem Betrag von fast 50 000Euro.

Die Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement mit der Kurzbezeichnung Youtou "young school of tourism" (www.youtou.eu) besteht seit dem Juli 2010 als zusätzliche Schulform an der BS BGL.

Projektleiter Hermann Kunkel sagt: „Es geht jetzt im Wesentlichen darum, diese neue Schulform zu internationalisieren. Unsere Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement ist eine junge Schule, die unsere Jugendlichen begeistert und motiviert. Deshalb ist es für uns eine neue Herausforderung die Schülerinnen und Schüler auf internationaler Ebene zu qualifizieren.“

Die Themengebiete der Gastronomie, der Hotellerie und des Tourismus mit den Teilgebieten Kultur-, Sport- und Eventmanagement sind das weite Aufgabenfeld dieser Ausbildung. In diesen Bereichen verfügt die Berufsschule BGL national über eine langjährige Erfahrung, da dort schon immer Köche, Hotel- und Restaurantfachleute ausgebildet werden. Seit einigen Jahren hat an der BS BGL auch der Kaufmann bzw. die Kauffrau für Tourismus und Freizeit seinene festen Platz.

„Deshalb wollen wir uns international noch besser aufstellen, damit wir gerade im Tourismusbereich unseren Schülerinnen und Schülern noch mehr bieten können.“, betont Hermann Kunkel.

So können jetzt im Laufe der nächsten zwei Jahre 18 Teilnehmer des Projektes einen 12-wöchigen Aufenthalt in den Partnereinrichtungen antreten. Reise-, Aufenthaltskosten und Kosten für Sprachkurse werden übernommen. Partnereinrichtungen im Ausland sind: Das InterConti Prag, ein Robinson Club und Hotels der Falkensteiner Hotels & Residences. Die angehenden Assistentinnen für Hotel- und Tourismusmanagement werden dort in den verschiedenen Bereichen eingesetzt und sollen mögliche Unterschiede in der Kultur des Landes, der Organisationsstruktur des Betriebes und des Arbeitsalltags herausfinden und beobachten.

Am 25. Juni beginnt für die drei ersten Teilnehmerinnen dieses aufregende Projekt.

Gespannt werden sie im September von den betreuenden Lehrkräften wieder zurückerwartet.



Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement

Kerschensteinerstraße 2
D-83395 Freilassing
Telefon +49 8654 660-0
Telefax +49 8654 660-120

  • Internationale Schulpartnerschaften
  • Berufsschule Berchtesgadener Land